Geoportal Bahnhof Mügeln - Erlebniswelt Kaolin
 
Der Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen. ist einer der 16 Nationalen GeoParks in Deutschland.
Als ein Geoportal unter vier weiteren Geoportalen im Geopark entstand das Geoportal Bahnhof Mügeln - Erlebniswelt Kaolin, welches am 24. August 2019 öffnete.
 
Der Abbau von Rohstoffen, wie Kaolin und Porphyr, prägt als wichtiger landschaftsformender Wirtschafszweig bis heute die Region. Die faszinierende Geologie der Landschaft und die Geschichte des Steinabbaus sind in den Geoportalen, bei Führungen und individuellen Wanderungen zu erleben.
 
Der Trailer zum Geopark Porphyrland: "Die Stimme der Steine" lädt zum Eintauchen ein: http://www.youtube.com/watch?v=SwmLqbgf-ro
 

Weitere Informationen zum Geopark Porphyrland unter www.geopark-porphyrland.de
oder im Prospekt "Auf den Spuren von Lava und Eis" (externes Angebot von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH).
 
Geoportal Bahnhof Mügeln
Bahnhofstraße 2
04769 Mügeln
 
Postanschrift:
Stadtverwaltung Mügeln
Geoportal
Markt 1
04769 Mügeln
 
Tel: 034362/442906
E-Mail: geoportal@stadt-muegeln.de
Öffnungszeiten des Geoportals:
 
Mittwoch bis Sonntag
Sommerzeit (1.4. – 31.10.): 10:00 – 17:00 Uhr
Winterzeit (1.11. – 31.3.): 10:00 – 16:00 Uhr
 
Bitte beachten Sie: Letzter Einlass jeweils 45 Minuten vor Schließung.
Eintrittspreise:
 
Kinder bis 10 Jahre: frei
Kinder/Jugendliche 11 – 17 Jahre: 2,50 €
Erwachsene: 4,50 €
 
Ermäßigt*:
Kinder/Jugendliche 11 – 17 Jahre: 2,00 €
Erwachsene: 3,50 €
Studenten: 3,00 €
 
*bei Vorlage eines Sozialpasses, Schwerbehindertenausweises ab GdB von 50, Studentenausweises
 
Gruppen (ab 10 Personen):
Erwachsene: 3,50 €
Kinder/Jugendliche 11 – 17 Jahre: 2,00 €
 
Hinweis: Ausstellung nicht durchgängig barrierefrei
Entdecker aufgepasst!

Teil 1: Die Zeit der Supervulkane bis zum Entstehen des Geoparks Porphyrland
Teil 2: Erlebnisreise durch die Geoportale der Region
Teil 3: Der "Wilde Robert" und das Kaolin
Teil 4: Mügeln bekommt ein Geoportal
Teil 5: Von GeoRangern und Entdeckertouren

Wie auch bereits in einem der vergangenen Amtsblätter möchten wir euch mit auf eine Erlebnisreise durch den Nationalen GeoPark Porphyrland nehmen. Blättert dazu in den folgenden PDF-Dokumenten... Viel Spass dabei!
Alle Flyer und Informationen zum Geopark Porphyrland gibt es hier: http://www.geopark-porphyrland.de
Wie baut man einen Supervulkan? Emily zeigt euch wie es geht!
 
Ihr braucht:
*Unterlage
*Steine
*Glas oder anderes Gefäß
*Softton
*Deko (z.B. Tannenzweige, Steinchen)
*warmes Wasser
*Natron (1 Tüte)
*Tafelessig (5% Säure)
*rote Lebensmittelfarbe oder Malfarbe
*Spülmittel
 
Ihr nehmt die Unterlage, das Glas, einige Steine und etwas Ton.Das Glas kommt auf die Unterlage in die Mitte. Steine werden um das Glas gelegt. Der Ton wird geglättet und über Steine und Glas gearbeitet.
 
In das Glas kommt nun ein Tütchen Natron mit einem halben Glas warmes Wasser. Dazu einen Tropfen Spülmittel und rote Lebensmittelfarbe. Alles verrühren!
 
Der Vulkan kann gern noch mit Steinen, Farbe und Tannenzweigen verschönert werden.
 
Zum Ausbrechen nun ein halbes Glas mit Essig langsam in den Vulkan kippen und zusehen, wie er ausbricht.
Eine musikalische Erdgeschichte
 
Am 9.11.2019 fand in der Grundschule Tintenklecks die Uraufführung der musikalischen Erdgeschichte "Der Supervulkan" statt. Ein Kooperationsprojekt der Sächsischen Bläserphilharmonie und dem Nationalen Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen Anbei der Link zum Beitrag: http://www.youtube.com/watch?v=sNO3-bGhWyE